COUVEN-MUSEUM
 
 

Am Hühnermarkt, einem der ältesten Aachener Plätze befindet sich im Haus Nummer 17 das Couvenmuseum. Dieses Haus steht auf den Fundamenten der beim großen Stadtbrand von 1656 zerstörten Stadtwaage. Später errichtete der Apotheker Coebergh hier eine Apotheke welche als Adlerapotheke über vier Generationen im Besitz der Familie blieb. Im Jahr 1783 erwarb Andreas Monheim das Haus und übernahm die Apotheke. 1786 wurde das Haus von Jakob Couven umgebaut. Johann Peter Monheim, Sohn des Andreas Monheim untersuchte und analysierte die Heilwässer der Aachener und Burtscheider Quellen, förderte die Sozialfürsorge und den Bau des Vinzensspitals in Aachen. Nach seinem Tode im Jahr 1855 wurde die Monheimsallee nach ihm benannt.

Betritt man das Couven-Museum, so findet man unmittelbar am Eingang gelegen die Einrichtung der Adlerapotheke. In dieser Apotheke wurde bereits 1857 Schokolade hergestellt

 
 

zur Homepage des Couven-Museums

Öffnungszeiten:

Di.-So. 10-18 Uhr
Mo. geschlossen

Öffentliche Führung: So 11.15 Uhr

Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro


Kontakt:
info@couven-museum.de 

 

   

©Helmut Koch

Fenster schliessen!